Planfräsen

Die gängiste Fräsbearbeitung ist Planfräsen und kann mit den unterschiedlichsten Werkzeugen erfolgen. Angefangen mit einem HSS Fräser bis zu Hochleistungsfräser mit Wendeplatten in vielen Formen und Geometrien.

Beim Hochleistungsfräsen ist einiges zu beachten, deshalb sollte ein progressiver Schnitt bevorzugt werden. Der Einlaufradius ist ausschlaggebend und deshalb sollte dieser bei Ein-Austritt programmiert werden, außerdem sollte der Vorschub vor allem bei Eintritt ins Werkstück reduziert werden, bis der Fräser voll im Schnitt ist.

Auswahl der Werkzeuge

FMA 01:
ein weichschneidender Fräser mit großer positiver Schneidengeometrie im Durchmesserbereich 50- 315 mm, Wiperschneidplatten sorgen zusätzlich für beste Oberflächenqualität.

FMA 07:
ein neuer hochwirtschaftlicher Fräser mit 16 Schneidkanten zur Bearbeitung von Stahl und Grauguss.

FMD 02:
ein Topklemmsystem zum einfachen Wendeschneidplatten-Wechsel und ist hoch wirtschaftlich durch doppelseitige 12 Schneiden-Platte.

FMD 03:
zur Anwendung bei der Schwerzerspanung und hohen Schnitttiefen bis 17 mm und Durchmesser von 125 - 400 mm sind diese Fräser im Angebot.