Axialstechen

Technische Information

Im Bereich der Zerspanung, zählt das Axialeinstechen zu den technisch anspruchvollsten Bearbeitungsvorgängen.

Bei dieser Bearbeitung muss der abgetrennte Span, neben der Umformung zusätzlich die Zirkularbewegung bewältigen.Besonders wichtig ist, dass die Bearbeitung immer am Außendurchmesser der Axial-Nute beginnen sollte, denn das Werkzeug ist um so stabiler je größer der Durchmesser ist.

Bevorzugt sollte das Werkzeug über Kopf eingesetzt werden, somit können die Späne ungehindert nach unten wegfallen.

Werkzeugsysteme

Das S-System ist ein modulares Werkzeugsystem das unzählige Möglichkeiten für den Anwender ergibt. Die Schneidplatten für dieses System sind scharfkantig geschliffen und erlauben eine sehr gute Oberfächenqualität.Selbstverständlich sind die Schneidplatten mit allen gewünschten Eckenradien lieferbar.

Das RC-System ist schraubgeklemmt wobei die Schneidplatte sicher geklemmt wird und ein herausfallen dieser nicht möglich ist.Im Bereich Schwerzerspanung sind Stechtiefen bis 100 mm Standard. Bei größeren Durchmessern sind wir in der Lage auch Stechtiefen bis 150 mm zu realisieren.